Geburtstagseinladung Karte mit AHA-Effekt

Sicher möchte jeder auch mal eine Geburtstagseinladung mit einem besonderen AHA Effekt verschicken, damit sich die Gäste schon mit der Karte sehr gut merken, wann denn die Feier sein soll. Was sicher jedem Bastelfreund klar sein wird, ist die schlichte Tatsache, dass es sehr schwer wird, sich eine Karte mit so einem wirklich besonderen Effekt zu zaubern. Der Grund dafür ist natürlich, dass es auch eine „schöne“ Karte werden soll und der Geschmack bei solchen Sachen, doch sehr weit auseinander gehen kann.

Die „einfachste“ Möglichkeit, so eine Geburtstagseinladung zu erstellen ist natürlich, wenn man von den klassischen Formen und Materialien abweicht. Zu welchen man dabei greift, kann natürlich jeder selbst entscheiden. Besonders persönliche Interessen und Fähigkeiten bieten sich jedoch als eine sehr umfangreiche Quelle für solche Ideen an. Beschäftigt sich jemand z.B. sehr gerne mit Backen, so kann man ganz einfach schlichte Kekse in passender Größe backen und diese dann mit einer „Zuckerschrift“ beschriften.

geburtstagseinladung-ahaGehört dagegen die „Seidenmalerei“ zum persönlichen Hobby, dann kann man auch hier mit einem dünnen Pinsel, die entsprechenden Einladungen auf ein Seidentuch schreiben. Wenn die Alliierten schon im 2. Weltkrieg, ganze Landkarten auf so ein Tuch bekommen haben, dann wird das sicher auch für eine Geburtstagseinladung zu bewerkstelligen sein. Hier aber auch darauf achten, dass man die „Schriftzüge“ vorher etwas plant und ggf. mit einem Bleistift vorzeichnet. Damit vermeidet man dann, dass man sich beim eigentlichen „Pinseln“ verschreibt oder die Schrift unordentlich wirkt.

Mit Farben und der einen oder anderen Perle, lässt sich hier sicher mehr als nur ein AHA Effekt erzielen. Vor allem, weil ja auch die meisten Einladungen in „Papierform“ verschickt werden, wäre so eine Seideneinladung sicher auch noch einmal etwas ganz besonderes, was den geladenen Gästen auch noch eine Weile in Erinnerung bleibt.