Kreative Geburtstagseinladung zum 26. Geburtstag

Der 26 Geburtstag ist zwar noch ein recht „jugendliches“ Alter, allerdings verbindet man damit sicher kein besonderes Jubiläum. Deshalb ist es meist auch recht schwierig, hier das passende Motto für die Feier zu finden. Gelingt es, so kann man sich auch die eigene kreative Geburtstagseinladung, nach diesem Motto zum 26 Geburtstag ausrichten. Feiert man zum Beispiel mit mehreren Paaren so spricht auch nichts dagegen, die eigene „Geburtstagsparty“ als Candelight-Dinner zu veranstalten. Die Einladungen dafür kann man dann etwa so gestalten:

  • Der Einladungsspruch: Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden. (Franz Kafka)
  • Der „Eigenanteil“: Trotzdem werden wir älter. Deshalb lade ich euch ein, mit der Schönheit eines Dinners gegen unser altern anzugehen.
  • Das Papier: Bitte kein normales Druckerpapier verwenden! Höherwertiges Briefpapier bekommt man in jedem gut sortierten Schreibwarenladen. Aufschriften wenn möglich mit der Feder und einer Kaligrafie aufbringen.
    Wichtiges: Eine Karte mit den genauen „Partydaten“. Dazu gehört das Datum, die Uhrzeit, die Anschrift, die „Kleiderordnung“, ev. Begleitung etc.
  • Besonderes: Jeden Brief mal über den Rauch einer „Kerze“ halten, damit sich der Geruch auch im Umschlag hält. Aber nicht anbrennen!!!! Dazu kommt noch ein Streichholz mit in den Briefumschlag. Damit weist man darauf hin, was es für ein Abend werden soll, an dem gefeiert wird.

Natürlich kann man auch mit dem „Material“ experimentieren, auf dem man so eine kreative Geburtstagseinladung verschickt. Eine „Maßnahme“ wäre zum Beispiel ein „Umschlag“ aus Samt. Hier würde sich auch der „Kerzengeruch“ besser halten.